vocal total

Eltern- und Lehrerchor an der JLS

Dieser gemischte Chor versorgt Hamburg-Schnelsen in regelmäßigen Konzerten mit anspruchsvoller Chormusik aus verschiedenen Stil-Bereichen. Er wurde 1988 als Eltern-Lehrerchor an der Julius-Leber-Schule gegründet. Inzwischen ist er offen für alle interessierten Chorsänger.

News

vocal total erzählt Geschichten

vocal total hat ein neues Programm erarbeitet. Wir haben uns umgesehen in der Chorliteratur und einige seltsame Geschichten gefunden. Hier ein paar von ihnen:

In Les Djinns dringen dramatische Verzweiflungsschreie aus einer afrikanischen Küstenstadt an unser Ohr, sie droht von unsichtbaren Geistern zerstört zu werden.

Colours of the Wind: Die Tochter eines Indianerhäuptlings hat dem weißen Siedler John Smith das Leben gerettet und macht ihn nun zum Ökobauern.

A Nightingale sang in Berkeley Square: Süßes Geturtel, da runzelt der Mond beim Zuschauen die Stirn, pünktlich zum ersten Kuss singt eine Nachtigall und die Engel machen Party im vornehmen Hotel Ritz.

Kein schöner Land: Ein deutsches Volkslied wandert nach Ostafrika, lernt Kisuaheli und wird Weltmusik.

Cherry on the Top sind zwei Solostücke, charmant vorgetragen von Taly Almagor mit Hans Jünger.

  • Samstag, 22. 6.  Erlöserkirche Halstenbek, Friedrichstraße 22
  • Samstag 29. 6. Aula der Julius-Leber-Schule, Halstenbeker Str. 41
    jeweils 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Der Chor besteht zur Zeit aus 43 Mitgliedern (14 Soprane, 15 Alte, 8 Tenöre, 6 Bässe), viele davon sind Eltern von Schülern oder ehemaligen Schülern.
Es gibt aber auch Sängerinnen, die von außerhalb der Schule zu uns gestoßen sind – aufmerksam gemacht durch unsere Konzerte oder durch Empfehlung.

Leitung: Aufgaben im Chor:
Georg Lange
(Ex-Musiklehrer an der JLS)

Stimmbildung: Rita Pannek

Übedateien: Peter Möller

Finanzen: Hartwig Senger

Organisation Chorwochenenden: Ulla Kubitzki

Chorlisten: Rita Pannek

Repertoire-Verwaltung: Sieglinde Graessner

Klavier: Hans Jünger

Der Beginn

Seit jeher wurde an der Julius-Leber-Schule viel Musik gemacht. Chöre, Bigbands und andere Ensembles lieferten vielfältige Möglichkeiten für Schüler, sich musikalisch zu betätigen. Warum sollte in einer Gesamtschule nicht auch Eltern eine Möglichkeit geboten werden, Musik zu machen? Aus einem kleinen Häufchen interessierter Eltern wurde innerhalb von wenigen Jahren ein leistungsstarker Chor.

 

Die Musik

Ganz den unterschiedlichen Vorlieben der Chorsänger entsprechend wird Musik aus allen Bereichen geprobt und in Konzerten vorgestellt. Es gibt im Chor im Wesentlichen zwei Fraktionen: Die einen singen lieber Pop, die anderen sind eher klassich orientiert. Beiden gerecht zu werden und es dabei auch dem Publikum recht zu machen ist der heikle Job des Chorleiters. Allerdings wird seine Arbeit dadurch erleichtert, dass viele Chormitglieder gerade die Mischung lieben.

 

Das Repertoire

Mittlerweile haben wir über 300 Stücke erarbeitet, hier eine kleine Auswahl:

Madrigale

Monteverdi:
Ecco mormorar l’onde
S’andasse amor la cacchia
Svogava con le stelle
Hor ch’el ciel e la terra
Non più guerra pietate
u.v.m.
andere Komponisten:
Il dolce e bianco cigno
Fa una canzone
Bonzorno
Chi la gagliarda
Matona mia
Il est bel et bon
Languir me fait
Mas vale trocar
Le Chant des Oyseaux

geistliche Musik

Bach: Actus Tragicus; Jesu, meine Freude
Schütz: Verleih uns Frieden, Also hat Gott die Welt geliebt, die mit Tränen säen
Fauré: Requiem, Messe Basse
Schubert: Messe G-dur
Monteverdi: Teile aus der Marienvesper
Mendelssohn: Wer nur den lieben Gott lässt walten, Verleih uns Frieden
Brahms: Warum ist das Licht gegeben

Chormusik d. 19. u. 20. Jahrhunderts

Brahms: Liebesliederwalzer
Elgar: Songs from the Bavarian highlands, Spanish Serenade
Stanford: The Bluebird
Fauré: Les Djinns, Madrigal, Cantique de Jean Racine
Saint Saens: Les fleurs et les Arbres, Des pas dans l’allée
Debussy: Dieu, qu’il la fait bon
Fanny Hensel: Schöne Fremde, Im Herbst
Hindemith: Six chansons

Pop

Viva la Vida
Fields of Gold
And So It Goes
Bohemian Rhapsody
Michelle
Ohrwurm
Ständchen
Gabriellas Sang (aus: Wie im Himmel)
Lemon Tree
Skid-Row
Thank You For the Music
Uptown girl

Jazz

In the Mood
The Continental
Blue Moon
Summertime
Ain’t Misbehavin’
S’Wonderful
Over the Rainbow
How High the Moon
Lullaby of Birdland
Sir Duke

Gospel

Goin’ Up Yonder
Good News
Jesus On The Mainline
I’m So Glad

Schlager

Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn
Im Wagen vor mir
Comedian-Harmonists-Medley
Ein bißchen Leichtsinn
Ein Freund, ein guter Freund
Spiel mir eine alte Melodie
Veronika, der Lenz ist da
Wochenend und Sonnenschein

Weltmusik

Daloy Polizei
Syahamba
Tshotsholoza
Nkosi sikelel in afrika
Chanarcito
Libertango
Meni kazu
Sommarpsalm
Verano Porteno

 

Die Auftritte

Unsere Konzerte finden halbjährlich in der Julius-Leber-Schule und in Kirchen bzw. Gemeindezentren der umliegenden Stadtteile statt.

Zweimal im Jahr verreist der Chor für ein Probenwochenende in die Jugendherberge Eckernförde. Hier wird neben den richtigen Tönen für das nächste Konzert auch Geselligkeit gepflegt. Durch die Arbeit, durch das Feiern und die gemeinsam durchstandenen Konzerte sind über die Jahre viele Freundschaften und eine sehr lebendige Chorgemeinschaft entstanden – der Chor fühlt sich für manch einen fast wie ein große Familie an.

In allen Stimmen können neue Mitglieder aufgenommen werden. Chorerfahrung ist eine gute Voraussetzung.

Proben

Wir proben jeden Donnerstag (außer in den Schulferien) von 19:45 bis 22:00 in der Julius-Leber-Schule, Halstenbeker Straße 42. Regelmäßige Stimmproben und Übe-Dateien ermöglichen es auch Menschen mit geringer Chorerfahrung mitzusingen. Für die Vorbereitung unserer Konzerte finden zweimal im Jahr Probenwochenenden statt.

Kosten

Momentan betragen die Kosten für die Mitgliedschaft jährlich 90.- €.

Kontakt

Chorleiter: Tel. 559 22 78 – E-mail.

Samstag 22. 6. 2024 – 19:00

Konzert in der Erlöserkirche
Friedrichstraße 22, 25469 Halstenbek

 

Samstag 29. 6. 2023 – 19:00

Konzert in der Julius-Leber-Schule
Halstenbeker Straße 41, 22457 Hamburg
keyboard_arrow_up