Klasse 8- 10

http://jls-hh.info/uploads/images/CONTENT-EINZELBILDER/Mittelstufe.jpg

In der Mittelstufe, also in den Klassen 8-10, stehen die Abschlüsse bzw. Anschlüsse im Vordergrund. Für über die Hälfte der Schüler/innen wird dies die gymnasiale Oberstufe sein, für die anderen der Start in eine Berufsausbildung. Deshalb finden zwei dreiwöchige Betriebspraktika statt, eines Ende Klasse 8, das andere Mitte Klasse 9. Hinzu kommt in Klasse 8 ein Abend des Elternrates, an dem Eltern ihre Berufe vorstellen. Und vor allen Dingen führt jede/r Schüler/in ein Gespräch mit einer Beratungslehrkraft über die Zukunft: Abitur oder Ausbildungsberuf?

Um die unterschiedlichen Zukunftspläne der Schüler/innen zu unterstützen, werden in den Klassenstufen 9 und 10 im Umfang von sechs Stunden Module angeboten. Hier können Schüler/innen zwei halbjährliche Kurse wählen, etwa um Praxislerntage in Betrieben zu machen, sich gezielt auf die Oberstufe vorzubereiten oder weitere Neigungen und Interessen zu entwickeln. Der Klassenverband aus der Unterstufe bleibt dabei bestehen. Man behält auch die gleichen Klassenlehrer/innen, nur einen neuen Raum bezieht man für die kommenden drei Jahre.

Man hat als Klasse jetzt deutlich weniger Unterricht im Klassenverband, zum Teil weil man im Wahlpflichtbereich und in den Modulen unterschiedliche Schwerpunkte gewählt hat, zum Teil aber auch weil man im Fachunterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik auf verschiedenen Kursniveaus unterrichtet wird. Die alten Kontakte und die bewährte Sozialstrukturbleiben aber erhalten, man lernt aber mehr Schüler der Parallelklassen kennen.