Julianischer Dauerlauf

Alle zwei Jahre findet der Julianische Dauerlauf statt, bei dem sich Schüler/innen und Lehrer/innen pro zurück gelegtem Kilometer eine Spende von einem eigens gefundenen Sponsor verdienen. Das gesammelte Geld kam 2015 neben dem Schulverein auch dem Verein "Kinderlotse" sowie dem Projekt "Kinderbrücke" der Kirchengemeinde Schnelsen zugute, das EimsbüttlerWochenblatt berichtete.

An einem schönen Tag im Juli 2017 war es wieder soweit! Im Sportunterricht war vorher noch intensiver trainiert worden als sonst: Runde um Runde liefen die Klassen um das große Schulgelände herum. Vielen Dank an unsere Nachbarn und Anwohner, die sich das Schauspiel vor ihren Haustüren jedes Jahr so entspannt gefallen lassen.

 

Hier ein Bericht "von der Straße":

Hallo! Hier spricht euer Turnschuh Niky…

Ich lief heute beim Julianischen Dauerlauf mit. Es war sehr heiß und anstrengend. Bevor es losging, hörte ich Musik und sah auf der Bühne viele Lehrer tanzen. Dann zählte der Countdown runter.

Nun stürmten wir los, um möglichst viele Runden zu schaffen. Meine Läuferin musste pro Runde immer ihre Karte zwei Mal abstempeln lassen. Zwischendurch trank und aß sie an unserem Klassen-Büfett. Einige Läufer waren schnell und andere schlichen eher und unterhielten sich dabei. Ich selbst passte mich an meine Läuferin an und lief im mittleren Tempo und dämpfte dabei so vor mich hin.  Mein Profil wurde durch den Asphalt und das Gewicht meiner Läuferin ordentlich beansprucht, aber wir machten doch immer mal wieder Pausen zum Erholen.

Nach dem Laufen waren wir alle müde…Wir haben 20 Runden geschafft und hoffen, dass wir mit unserer Klasse insgesamt einen hohen Spendenbetrag erlaufen haben!

Euer immer noch dampfender, heiß gelaufener Turnschuh Niky….

(Ronja und Jana, Jg. 7)